Umweltschule

Ansprechpartnerin ist Kornelia Petersen

Klima- und Artenschutz AG informiert Grundschüler

Die Schüler von unserer Klima- und Artenschutz AG sowie Schüler der 9.Klasse gehen in die Grundschule Jesteburg, um das Thema Müll und Klimawandel den Grundschülern näher zu bringen.

Müllsammelaktion mit GS 2019 Kopie.jpg

Müllsammelaktion

Unsere Schule geht das vielerorts präsente Müllproblem konstruktiv an, z. B. wird der im Schulgebäude gesammelte Müll durch gekennzeichnete Behälter einfach getrennt. Dabei sind die Schülergruppen aktiv einbezogen, wie etwa mittels genauerer Informationen, Feedback und Wettbewerb in den Klassen.

Müllsammelaktion 2019 Kopie.jpg Müllsammelaktion.JPG

Eine größere Aktion stellt der alljährliche Müllsammeltag in der Samtgemeinde Jesteburg dar, der vor den Osterferien nun schon traditionell gemeinsam mit der Grundschule Jesteburg, der Sonnenschule Bendestorf und der Oberschule Jesteburg organisiert wird. Nach Absprache teilen sich die Klassen so auf, dass die nähere Umgebung der Schulen mit Wegen, Straßen und angrenzenden Gewässern von Müll befreit wird. Jedes Jahr kommen einige Kilogramm Müll zusammen. Dieser wird nach Wertstoffen getrennt. Dabei fällt auf, dass besonders viel Verpackungsmüll achtlos in der Natur entsorgt wird. Somit ist das Müllsammeln draußen in der Natur ein „beeindruckendes“ Erlebnis, welches die Schüler zum Nachdenken anregt und sie dazu bringt möglichst nachhaltig mit der Natur umzugehen.

Aktionstag: Fledermäuse

Zwei Biologen informierten eine 5. Klasse über Fledermäuse. Dabei haben die Schüler Informationen über Nahrung, Überwinterung und Sommerqaurtiere erhalten und erkannt, warum Insekten sowie alte Bäume für Fledermäuse so wichtig sind. Um Nistmöglichkeiten für Fledermäuse zu schaffen, haben sie zwei Nistkästen im Umfeld unserer Schule aufgehängt.

Fledermausaktion März 2019 (3).JPG Fledermausaktion März 2019 (1) Kopie.jpg

Schulgarten

Durch den unermüdlichen Einsatz von Schülern der Schülerfirma „Jestehelp“ und aus der „Gartensozialpause“ wurde der Schulgarten ´beackert´ und wieder auf Vordermann gebracht. Beete und Kräuterspiralen wurden von Unkraut befreit und Beeteinfassungen durch Einflechten von Weidenruten verstärkt und wiederhergestellt.

Garten-Sozial-Pause_1 Kopie.jpg Garten-Sozial-Pause_2 Kopie.jpg
Zudem wurde der aus Gummireifen bestehende Sitzkreis wieder in Stand gesetzt, sodass Unterrichtseinheiten unter freiem Himmel im Schulgarten wieder möglich sind. Im Herbst werden dann z.B. Äpfel, Birnen und Pflaumen geerntet und einzelne Bäume beschnitten.

Mülltheken

Ein gewisser Ordnungsrahmen zahlt sich aus. So auch bei der Mülltrennung. Um das Sortieren des Mülls nicht dem Zufall zu überlassen, wurden die drei in den Klassenräumen ursprünglich frei herumstehenden Mülleimer zu einer Mülltheke zusammengefasst. Ein durch Schilder festgelegter und farblich gekennzeichneter Standort mit Hinweisen zur Mülltrennung erleichtert die Entsorgung und erstickt Schwierigkeiten bei der Zuordnung bereits im Keim.

Sammelaktionen - Leben retten durch Recycling

Ressourcenschonung ist vielleicht eines der wichtigsten Themen unserer Zeit, und doch oft zu weit entfernt und langfristig, um für Kinder wirklich greifbar zu werden. Durch zwei Projekte, an denen wir an der OBS Jesteburg teilnehmen, rücken Bemühung und Ergebnis für unsere Schülerinnen und Schüler näher zusammen. Und beide Projekte sind täglich präsent: durch von Schülern selbst gestaltete Poster in unserer Aula.

Grüner_Drache_2 Kopie.jpg

Mit dem Sammeldrachen werden leere Druckerpatronen und alte Handys direkt in "Wert" umgewandelt. Die gesammelten Umweltpunkte werden dann in die Ausstattung der Lernumgebung investiert. Die Schüler haben so die Gelegenheit, auf sehr direktem Weg zu erfahren, dass Wiederverwertung unser Leben verbessert. Aber Umweltschutz und Ressourcenschonung ist etwas, was wir nicht nur für uns, sondern auch für andere tun. Dies wird den Kindern durch die Aktion END POLIO NOW näher gebracht. In unserer Aula und direkt neben dem Container des Sammeldrachens, haben sie die Möglichkeit, die Plastikdeckel ihrer Trinkflaschen für einen guten Zweck zu spenden. Die Deckel bestehen aus einem besonders hochwertigen Kunststoff, der von END POLIO NOW an Recyclingunternehmen verkauft wird. So wird mit 500 Deckeln einem Kind eine lebenslang wirksame Polio-Impfung finanziert und unsere Schüler nehmen ganz unmittelbar an der Rettung eines Lebens teil. Und das, ganz einfach, durch eine Recyclingaktion.

Schutz von Ökosystemen - Gewässer, Naturgebiete und bedrohte Tierarten

Der als "Robin Hood der Meere" bekannte Meeresbiologe Robert Marc Lehmann bringt einigen Klassen in seinem Multivisionsvortrag mit Fotos, Videos und Erfahrungsberichten aus erster Hand die weltweiten Umweltprobleme näher.

Lehmann_2018 Kopie.jpg

Den Schülern wird somit z.B. der Zusammenhang zwischen der starken Belastung der Weltmeere und der Vermüllung wohnnaher Gewässer (z.B. der Seeve) durch Plastikabfall vor Augen geführt. Neben dieser direkten Informationsvermittlung werden mit den Schülern Ideen und Möglichkeiten entwickelt, was jeder Mensch zum Umweltschutz beitragen kann, wie man z.B. die Abholzung des Regenwaldes zur Errichtung von Palmölplantagen stoppen kann oder wie bedrohte Tierarten geschützt und Tierhandel verhindert wird.

Artenschutzprojekt „Jäger der Nacht - Fledermäuse“

Die Natur in Schulnähe bietet mit dem Bach, dem angrenzenden Seeve-Gebiet und alten Bäumen einiges an Bezügen, was direkt im Schulgarten (mit Bach und Baumbestand), der von beiden Schulen (Grundschule und Oberschule Jesteburg) als Lernort unter freiem Himmel genutzt wird, wieder aufgegriffen wird. Hier bietet sich über die Kooperation mit der Safari-Schule die Möglichkeit, dass Fledermauskästen gespendet werden, die von der Serengeti-Park-Stiftung im Rahmen ihres Artenschutzprojektes „Jäger der Nacht“ zur Verfügung gestellt werden. Ein Biologe informiert unsere Schüler über diese stark gefährdeten Tiere. Zudem werden geeignete Plätze für Fledermauskästen ausgewählt und diese aufgehängt. Mit einer besonderen Teleskopkamera und einem Fledermaus-Detektor wird ein möglicher Bestand der heimischen Fledermäuse gemeinsam untersucht.

Jona_Biokunststoff_1 Kopie.jpg Ausgleichsfaeche_2 Kopie.jpg

Nachhaltige Projekte und Projektideen für Wettbewerbe

Außerdem informieren sich Klassen bei der Safari-Schule im Serengeti-Park ausführlich über Tiere und Artenschutz. Als anerkannter Lernort für BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) machen Experten bei diesem Safari-Tag deutlich, wie jeder Mensch etwas zum Natur- und Artenschutz weltweit und auch vor der Haustür beitragen kann.