Forscher- Entdecker-Gruppen

Förder- und Forderkonzept

Schüler unserer Schule bringen individuelle Lernvoraussetzungen mit, die sie auf unterschiedliche Art und Weise zum Lernen befähigen. So unterscheiden wir ab Klasse 6 in den Hauptfächern (Deutsch, Mathematik und Englisch) zwischen grundlegendem, erhöhtem und zusätzlichem Niveau (G-E-Z-Niveau). Schüler aller Niveaustufen werden bei uns grundsätzlich gemeinsam im Klassenverband leistungsdifferenziert u.a. mit Hilfe von Checklisten unterrichtet. Wir stellen hierbei viele positive Lerneffekte bei leistungsstarken als auch bei leistungsschwachen Schülern fest. Um allen Lerntypen gerecht zu werden, erachten wir es als sinnvoll neben den gemeinsamen Unterrichtsstunden Lernzeiten anzubieten, die leistungshomogene Gruppen ansprechen. Dafür haben wir in Deutsch, Mathematik und Englisch „Forscher-“ und „Entdecker-Gruppen“ eingerichtet. Diese Unterrichtsstunden finden in den regulären Fachstunden statt. Beispiel: Bei insgesamt vier Deutschstunden in der Woche findet eine dieser Stunden in der „Forscher-“ oder „Entdecker-Gruppe“ statt. Die Anzahl der „Forscher-“ und „Entdeckerstunden“ richtet sich nach dem zur Verfügung stehenden schulischen Stundenkontingent und kann deshalb variieren.

Voraussetzungen

  • Inhalte der „Forscher-“ und „Entdecker-Gruppen“ orientieren sich am aktuellen Fachunterricht; d.h. Schüler verpassen keine Inhalte, sondern erlernen die Grundkompetenzen bzw. vertiefen diese
  • Ma-Deu-Eng-Teamsitzungen werden zur Absprache verwendet

Forscher-Gruppen (Z-Niveau)

Schüler des zusätzlichen Niveaus nehmen an den Forscher-Gruppen teil. In Ausnahmefällen können auch besonders engagierte Schüler des E-Niveaus in die Forscher-Gruppen aufgenommen werden. In diesen Fällen entscheiden die Fach- und Klassenlehrer über die Aufnahme.

Ziele der Forscher-Gruppen

  • Leistung zeigen motiviert und bringt schulischen Erfolg
  • interessante Themen entdecken
  • Lösen fachspezifischer Fragestellungen, die über den Fachunterricht hinausgehen
  • eigenständiges Arbeiten
  • Entwicklung eigener fachbezogener Ziele

Entdecker-Gruppen (G-Niveau)

Schüler des grundlegenden Niveaus, die ihr Potenzial nicht ausschöpfen, werden unter Berücksichtigung pädagogischer Gesichtspunkte in die Entdecker-Gruppen aufgenommen. Hier wollen wir den leistungsschwachen Schülern die Möglichkeit bieten, fachspezifische Kompetenzen zu erlangen. Voraussetzung für die Entdecker-Gruppen ist eine konstruktive Arbeitsatmosphäre. Dazu können Fach- und Klassenlehrer Schüler aus der Gruppe ausschließen.

Ziele der Entdecker-Gruppen

  • kleinschrittige individuelle Leistungssteigerung
  • Leistung zeigen motiviert und bringt schulischen Erfolg (Verbesserung der Noten)
  • Klärung individueller Fragestellungen
  • neue interessante Aspekte des Faches entdecken
  • Frage des Lebensweltbezugs klären: Was hat das fachspezifische Thema mit dem Schüler und seiner Lebenswirklichkeit zu tun?
  • Vor- und Nachbereitung des jeweiligen Fachunterrichts